•  
    Raumplanung
     
     

Quartier- und Arealentwicklung

 

Sondernutzungspläne

Mit Gestaltungsplänen und Quartierplanungen werden Baugebiete erschlossen und die Bebauung je nach Bedürfnis festgelegt. Dabei achten wir auf effiziente und flächensparende Erschliessungslösungen und entwickeln den Ort mit einer adäquaten Bebauung weiter. Mit Baulinien können Flächen für Freiräume, Gewässer oder Erschliessungen gesichert werden.

 

Landumlegungen

Die Parzellenform eignet sich oft nicht für eine sinnvolle Überbauung oder Erschliessung. Mit Landumlegungen können ganze Gebiete neu geordnet werden, damit die Grundeigentümer ihr Bauland möglichst optimal nutzen können. Mit geschickten Landumlegungen tragen wir zum haushälterischen Nutzen des Bodens mit. 

 

 

Arealentwicklung

Von der Erschliessung über die orts- und städtebauliche Ausprägung ihres Areals beraten wir sie auf konzeptioneller Ebene umfassend. In verschiedenen Varianten werden Vor- und Nachteile abgewägt, bis die Ideallösung gefunden wird. Die Grundlage bietet Grundeigentümern eine gute Entscheidungshilfe für die weitere Planung des Areals und kann mit einem Gestaltungsplan rechtlich gesichert werden. 

 

 

Innenentwicklung

Mit dem Raumplanungsgesetz von 2014 wird die Innenentwicklung in den Dörfern und Städten immer wichtiger. Wir bieten Strategien, wie die Innenentwicklung in Quartieren oder Ortskernen gefördert werden kann. Dabei erarbeiten wir im Dialog mit den Grundeigentümern Entwicklungschancen für einzelne Liegenschaften, zeigen Umnutzungs- und Neubaupotenziale und sensibilisieren für eine Aufwertung des öffentlichen Raums.

 

Ihr Ansprechspartner
Christoph Brugger
Christoph Brugger
Dipl. Ing. Raumplaner FH/FSU
Verwaltungsratspräsident, Geschäftsführung
Frauenfeld

Referenzen
Entdecken Sie hier alle Referenzen zum Thema